Was kann ich alles auf der Funktionen-Seite einstellen?

JPG-Qualität der Bilder bestimmen

Mit einem Wert zwischen 1 – 100 kann man die (JPG-)Qualität der hochgeladenen Bilder bestimmen. So ist es ratsam, bei gewöhnlichen Projekten den Wert auf 55-65 setzen um ca. 50% des Datenvolumens zu sparen, welches bei jedem Seitenaufruf übertragen wird. Wird der Wert erst nachträglich eingetragen, müssen Bilder nochmal hochgeladen werden oder die Thumbnails neu berechnet (plugin!) werden.

Sonnenuntergang
Qualität 82 / 20kb
WordPress-Standard
Sonnenuntergang
Qualität 72 / 15kb
Noch sehr sehr gut
Sonnenuntergang
Qualität 62 / 13kb
Noch sehr gut
Sonnenuntergang
Qualität 52 / 12kb
Noch gut
Sonnenuntergang
Qualität 42 / 10kb
Schnell und okay
Sonnenuntergang
Qualität 32 / 9kb
Unter 50 wird’s schlecht
Sonnenuntergang
Qualität 22 / 7kb
schlechter
Sonnenuntergang
Qualität 12 / 5kb
mieserabel

Automatische alt-Attribute bei allen Bildern aktivieren

Diese ist wichtig, wenn man auf ordentliche Dateinamen achtete und diese auch SEO-technisch optimal verweden will. Es wird dann auch automatisch unter jedes eingebundenes Bild der Titel als Bildunterschrift ausgegeben!

Benediktenwand Bayern
Benediktenwand Bayern

Post Thumbnail im Backend anzeigen bei Posts, Pages und Custom-Post-Types

Dient zur Übersicht, wenn ihr „featured Images“ verwendet – egal wo!

Featured Images Backend
Featured Images Backend

Erlaube SVG Uploads in der Mediathek

Nur einschalten wenn ihr es auch benötigt! SVG können in die Mediathek geladen werden und in Posts/Pages eingesetzt werden!

Aktiviere Gutenberg – volle Seitenbreite

Dies ist sinnvoll, wenn ihr Bilder oder anderer Inhalte auf die komplette Seitenbreite zeigen wollt! Beispiel:

Lawine am Berg Daniel

Deaktiviere Gutenberg Custom Inline Styles

Um eine „Umgestaltung“ durch Kunden zu verbieten und Performance-Boost durch Nicht-Laden der Styles im Frontend!

Emojis deaktivieren

Lädt dadurch die Style nicht so werden nicht mehr „Smileys“ automatisch umgewandelt, ihr könnt aber trotzdem Emoticons einsetzen: 😁 – Performance-Boost!

Kommentarfunktion ausschalten

Wenn ihr WordPress als CMS nutzt, könnt ihr eigentlich die Kommentar-Funktion ausschalten!

XMLRPC ausschalten

Sicherheitsrelevant und braucht kaum einer! Ausser bei Nutzung von WordPress-Apps

Entferne Admin Bar aus dem Frontend

Nervt die Admin-Bar im Frontend, hier könnt ihr die einfach ausschalten!

Entferne Embed CSS aus dem Frontend

Performance-Boost durch weniger CSS im Frontend. Wenn ihr Embeds nutzt einfach wieder einschalten!

Default Editor Fullscreen ausschalten

WordPress hat die Eigenheit bei einer Neuinstallation immer wieder zurückzuspringen auf den „Fullscreen Editor Mode“ wenn ihr das nicht wollt einfach hier ausschalten!

Deactivate Gutenberg Fullscreen Editing
Deactivate Gutenberg Fullscreen Editing

Emails verschlüsseln

Ihr könnt hier ein Script aktivieren welches die Verschlüsselung von WordPress aktiviert und einbetten könnt ihr dann die Emailadressen über diesen ShortCode:

[email]email@email.de[/email]

WordPress Heartbeat ausschalten

WordPress sichert Posts/Pages automatisch – dies könnt ihr hier ausschalten

Script Style W3C-konform einbinden

Wenn Styles oder Script eingebunden werden (Plugins/oder im Template) dann werden die oft nicht W3C-konform eingebunden. Durch die Aktivierung könnt ihr das hier machen!

<script type="script">meinScript</script> <script>meinScript</script>

Aktivere jQuery

Standardmäßig ist bei diesem WordPress-Theme jQuery deaktiviert, warum? Performance und oft kein großer Nutzen. Wenn ihr trotzdem gern auf jQuery zurückgreifen wollt, könnt ihr es hier aktivieren!